Konsortium

Logo Virtual Dimension Center
Virtual Dimension Center

Das Virtual Dimension Center (VDC) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Engineering und 3D-Technologien. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Technologietransfer. Mehr als 100 Mitglieder und Assoziierte – unter ihnen Forschungseinrichtungen, Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren – arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusammen, und zwar in den Themen Simulation, 3D-Visualisierung, Product Lifecycle Management (PLM), Computer Aided Engineering (CAE), Computer Aided Design (CAD) und Virtual Reality (VR).
Das VDC bietet zudem einen monatlichen Newsletter an. Anmeldung unter:
www. vdc-fellbach.de/newsletter

Ansprechpartner: Christoph Runde
christoph.runde(at)vdc-fellbach.de
HDM-Logo
HdM Stuttgart

Die Hochschule der Medien (HdM) ist eine staatliche Hochschule (Träger: Land Baden-Württemberg) und bildet Spezialisten rund um die Medien aus. Die Information Experience and Design Research Group (IXD) als Teil des Institutes für Angewandte Forschung (IAF) der HdM verfügt mit dem User Experience Research Lab (UXL) über ein Labor zur Untersuchung des Nutzungserlebens und -verhaltens. Die Forschungsschwerpunkte „User Experience Research“ und „Interaction Design Research“ widmen sich der Erforschung menschzentrierter Gestaltung innovativer und interaktiver Technologien. Forschungsarbeiten zu methodischen Vorgehen im nutzerzentrierten Gestaltungsprozess (Burmester, 2006, 2007, 2008) liegen vor zu Blickregistrierung (Burmester & Mast, 2010; Burmester & Weinhold), Remote Usability Testing (Burger & Burmester, 2007) sowie kollaboratives und partizipatives Gestalten von grafischen Interface Komponenten (Tille & Webers, 2011, 2012).

Ansprechpartner: Prof. Ralph Tille
tille(at)hdm-stuttgart.de
Logo Universität Würzburg
Universität Würzburg

Der Lehrstuhl für Psychologische Ergonomie am Institut Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg befasst sich in Forschung und Lehre mit inhaltlichen und methodischen Fragen der Mensch-Technik-Interaktion. Prof. Dr. Jörn Hurtienne (Lehrstuhlinhaber) ist u.a. Gründer der interdisziplinären Arbeitsgruppe IUUI (Intuitive Use of User Interfaces), die eine Definition (Hurtienne et al., 2006; Naumann et al., 2007), Messkriterien (Naumann & Hurtienne, 2010) und Empfehlungen für die Gestaltung intuitiver Benutzung (Naumann et al., 2009) erarbeitete. Ein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Analyse von und der Gestaltung mit unbewusst anwendbarem Vorwissen im User Interface Design. Dazu wurde eine Methode entwickelt, die Alltagserfahrungswissen in Form von Image Schemas und konzeptionellen Metaphern in der Schnittstellengestaltung praktisch anwendbar macht (z.B. Hurtienne, 2011; Hurtienne, et al., 2010; Hurtienne et al., 2008; Löffler et al., 2012). Der Lehrstuhl organisiert, trägt und führt die Studiengänge BSc Mensch-Computer-Systeme und MSc Human-Computer Interaction durch. Schwerpunkte in der Lehre sind „Methoden benutzerzentrierter Gestaltung“ (inklusive Contextual Inquiry als Methode der Nutzungskontextanalyse und Design Patterns als Werkzeuge für die Gestaltung), „Usability und Software-Ergonomie“ sowie „Gestaltung intuitiver Benutzung“.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Jörn Hurtienne
joern.hurtienne(at)uni-wuerzburg.de
Logo ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH
Industrielle Steuerungstechnik GmbH
Die Industrielle Steuerungstechnik GmbH in Stuttgart ist ein international etablierter Anbieter von Softwarelösungen und Technologien im Bereich der industriellen Steuerungs-, Automatisierungs- und Simulationstechnik. Das Unternehmen entwickelt seit 1987 mit vielen namenhaften Industrie- und Forschungspartnern wegweisende und innovative Produkte und beschäftigt derzeit gut 30 Mitarbeiter. Die Simulationsplattform ISG-virtuos ermöglicht die virtuelle Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen mit realen Steuerungen und realen Feldbussen in Echtzeit.
Ansprechpartner: Ulrich Eger
ulrich.eger(at)isg-stuttgart.de
Logo Re'flekt
Re’flekt GmbH

Die Re’flekt GmbH in München zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich anwendungsorientierter Augmented- und Virtual Reality- Lösungen in Europa. Der Einsatz verschiedener High-end-Technologien verbunden mit dem Fokus auf intuitive Bedienung garantiert schnelle Implementierung und effiziente Prozesse. Unternehmen profitieren mit den Anwendungen der Re’flekt von einem digitalen und visuellen Erlebnis. Die Leistungen reichen vom Entwurf strategischer Konzepte, über die Entwicklung individueller oder standardisierter Anwendungen für Automotive, Industrial Engineering und Real Estate, bis zum Vertrieb. Re’flekt betreibt in enger Kooperation mit renommierten Experten und Hochschulen eigene Forschung und Entwicklung auf höchstem Niveau.

Ansprechpartner: Wolfgang Stelzle
ws(at)re-flekt.com