Erfolgreicher Konzeptions-Workshop mit Projektpartner ISG

Am Donnerstag, den 23. Februar 2017 trafen sich die Hochschule der Medien und die ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH für einen Tagesworkshop. Im Mittelpunkt stand die gemeinsame Konzeption einer Interaktionslösung für den 3D-Pattern-Kandidaten „Andocken/Snapping von Elementen“ in der Software ISG virtuos.

Der Workshop fand in den Räumlichkeiten der ISG statt. Dies war sehr hilfreich, um sich bei Bedarf die Software im Detail erneut anschauen zu können oder um sich von ausgestellten Beispielprojekten inspirieren zu lassen.

Auf Basis eines zuvor erstellten Anforderungsdokuments von der ISG wurden im ersten Schritt die Anforderungen an die neue Funktion erarbeitet.

Anschließend begann das freie Brainstorming, in dem sich anhand der Anforderungen und Einschränkungen der Software neue Lösungen überlegt wurden. Mithilfe von realen 3D-Objekten konnten detaillierte Interaktionen und Softwarerückmeldungen visualisiert und dadurch besser von allen Teilnehmern nachvollzogen werden. Der anwesende Entwickler von ISG schaute dabei stets auf die programmiertechnische Umsetzbarkeit und hielt konkrete Umsetzungsideen für die einzelnen Funktionalitäten fest.

Während der Diskussion zum Thema Andocken/Snapping wurde die enge Verknüpfung mit weiteren möglichen 3D-Interaction-Pattern deutlich. Diese wurden notiert und als weitere Ausbaustufen und 3D-Pattern-Kandidaten festgehalten.

Zum Abschluss des Workshops hielten alle Teilnehmer gemeinsam den weiteren Plan für eine zeitnahe Implementierung und mögliche Ausbaustufen der neuen Funktion fest. Dazu gehört eine Ausarbeitung der Ergebnisse durch die HdM und eine darauf basierte Evaluation durch ISG, bevor die softwaretechnische Umsetzung gestartet werden kann.

Weitere Workshops mit den Projektpartnern Re’flekt und IPO.Plan sind in naher Zukunft geplant, um auch dort gemeinsam konkrete Interaktionslösungen zu konzipieren.

 

9. März, 2017